„A Fairy´s Curse“ – seichter Märchenroman oder düstere Alternativgeschichte?

0

Am 30.10. erscheint mein neuer Roman, der Märchenroman „A Fairýs Curse – Spindel aus Gold und Blut“. Auch wenn dem Roman tatsächlich ein wenig der Idylle innewohnt, die man mit einem Märchenroman in Verbindung bringt, ist er durchaus auch von ernsteren Thematiken durchwebt. Wie die sechzehnjährige Protagonistin Grace schon vermuten lässt, sind die primäre Zielgruppe des Romans Jugendliche, aber auch Erwachsene kann dieser Roman unterhalten – All-Age-Fantasy eben.

Im Kern der Handlung steht Grace, die sich in einer ihr vollkommen fremden Märchenwelt auf eine Reise begibt, um die goldene Spindel zu finden – denn das ist die einzige Möglichkeit, ihre Mutter zu retten. Begleitet wird sie dabei von Oliver, dem Bäckerjungen, der sie in die Märchenwelt gebracht hat, von einem Feenkind und von Vaylor, dem Neffen von Dornrösschen, der auf den ersten Blick wie ein aalglatter, perfekter Märchenprinz ist. Zusammen müssen sie einige Gefahren überwinden, aber Grace merkt schnell, dass sie nichts und niemandem einfach Glauben schenken darf …

Wie bei meinem Insiderartikel zu „Blackwood“ habe ich auch hier noch fünf (Fun-)Facts zu „A Fairy´s Curse“ für euch, die ich sonst noch nirgendwo veröffentlicht habe:

  • Den Epilog habe ich im Nachgang geschrieben. Eigentlich sollte das Ende ein bisschen offener sein, aber ich wollte mal etwas anderes ausprobieren – vorrangig auch, weil meine Geschichten sonst immer sehr offene Enden haben.
  • „A Fairy´s Curse“ war von Anfang an als Einzelband angelegt – eben dieser Epilog pflanzte mir aber eine Idee für einen zweiten Band in den Kopf, an der ich jetzt arbeite.
  • Eine ursprünglichere Version der Geschichte hat einen viel größeren Teil in unserer Welt gespielt, aber das habe ich gekürzt.
  • Am Ende gibt es mehrere große Wendepunkte – von einem war ich selbst ziemlich überrascht, weil er mir eher spontan kam!
  • Und jetzt absolute Insider-Information: Zu „A Fairy´s Curse“ ist bereits eine Lesung im Rahmen einer Literaturveranstaltung im April 2022 geplant, in Koblenz. Haltet die Augen und Ohren offen!

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Lena Knodt. All Right Reserved
Proudly powered by WordPress | Theme: Shree Clean by Canyon Themes.